Knusprige Mini-Strudel aus Saure-Sahne-Teig und mit Konfitüre gefüllt

Die Mini-Strudel habe ich zum ersten Mal mit einer selbstgemachten Erdbeerkonfitüre gefüllt, die ich im Sommer gemacht hatte. Ich muss sagen, dass der Teig sehr fein ist und sich gut ausrollen lässt ohne dabei zu brechen. Saure Sahne ist ein tolles Produkt, wenn es um den zarten Teig geht. Füllen kann man die Teile auch mit Nutella oder geschmolzener Schokolade, aber uns schmecken sie mit der Erdbeerkonfitüre am besten.

Hinzugefügt:, 5.12.2017
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Knusprige Mini-Strudel aus Saure-Sahne-Teig und mit Konfitüre gefüllt

Zutaten

Für den Teig:
250 gButter
200 mlsaure Sahne
2 ELPuderzucker
500-550 gMehl
Außerdem:
Konfitüre zum Befüllen
1 Pck.Vanillezucker
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Die Butter mit der sauren Sahne und Puderzucker zu einer homogenen Masse verrühren. Dann portionsweise Mehl hinzufügen und das Ganze zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Lebensmittelfolie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Kleine Stücke vom Teig abschneiden und zu einer dünnen Platte ausrollen. Auf einer Seite der Platte den Rand abschneiden, damit man eine glatte Kante bekommt. Konfitüre auf den Teigrand streichen und die Teigplatte einrollen. Die eingerollte Teigplatte da abschneiden, wo sich der Teig trifft. Leicht zusammendrücken. Die Teigrolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und so lange weiter machen, bis man den ganzen Teig verbraucht hat.
  3. Die Teigrollen mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 °C ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.
  4. Etwas auskühlen lassen und mit einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker bestäuben.