Kakao-Kokos-Gugelhupf - Protein-Kuchen

Rezept Kakao-Kokos-Gugelhupf - Protein-Kuchen
FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Es gibt unzählige Rezepte für Napfkuchen, mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Dieses Rezept ist für einen leckeren Kakao-Kokos-Gugelhupf, der dank des Joghurts und dem Proteinpulver besonders reich an Eiweiß ist.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Für den Boden:

3 St.Eier
100 gHonig
250 gDinkelmehl
120 gNaturjoghurt
1 Pck.Backpulver
10 gKokosfett
150 mlMilch
1 PriseSalz

Für den Kakaoteig (2/3 Teig):

15 gKakaopulver
30 gSchoko Proteinpulver (nicht erforderlich)

Für den Kokosteig (1/3 Teig):

15 gKokosraspeln
20 gKokosmehl
15 gProteinpulver (nicht erforderlich)
etwasWasser

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Die Gugelhupfform fetten (ich habe ein Kokosöl-Spray verwendet) und mit Mehl bestäuben (ich habe eine Mischung aus Dinkel- und Kokosmehl verwendet).
  2. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit Honig mit einem Schneebesen vermischen, geschmolzenes Kokosfett, Milch und Joghurt hinzufügen und vermischen.
  3. Anschließend Mehl und Backpulver zur Eigelb-Mischung geben. Zum Schluss den Eischnee unterheben. Den Teig in etwa 2/3 und 1/3 teilen.
  4. Zum größeren Teil Kakao und Schoko-Proteinpulver einrühren. In den kleineren Teil Kokosraspeln, Kokosmehl, Proteinpulver und etwas Wasser unterrühren. Die Hälfte des Kakaoteigs in die Form gießen, den Kokosteig darauf verteilen und abschließend den restlichen Kakaoteig darüber gießen. Bei 180 °C 45 Minuten backen. Nach dem Backen könnt ihr den Kuchen mit geschmolzener Schokolade glasieren.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren