Kaffee-Röllchen

Falls euch beim Backen viel Eiweiß übrig geblieben ist, macht mal daraus diese Röllchen. Normalerweise kennt man sie eigentlich als Mini-Rechtecke, aber auch als Röllchen sind sie super lecker. Sie sind sehr einfach zu machen, und meiner Meinung nach gehören sie zu den besten Weihnachtsplätzchen.

Hinzugefügt:admin, 15.12.2016
Kategorie: Weihnachten, Weihnachtsplätzchen
Kaffee-Röllchen

Zutaten

Für den Teig:
320 gEiweiß
210 gZucker
90 gWalnüsse, gemahlen
80 gMehl
Für die Creme:
40 gMehl
40 gButter
1 ELKaffeepulver, lösliches
200 mlMilch
150 gPuderzucker
250 gButter
1 ELRum
Für die Schokoladenlasur:
100 gSchokolade
30 gKokosfett

Zubereitung

  1. Wenn es um die Röllchen geht, wiege ich das Eiweiß immer ab. Zur Orientierung: normalerweise sind es 7-8 Stück Eiweiß, aber es hängt von der Größe der Eier ab.
  2. Das Eiweiß mit Zucker steif schlagen, dann die gemahlenen Walnüsse und das Mehl unterheben. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verstreichen und bei 200°C ca. 8 Minuten backen.
  3. Ist der Teig gebacken, sofort das Backpapier abziehen und den Teig abkühlen lassen. Anschließend in drei Teile schneiden.
  4. Für die Creme die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, das Mehl dazugeben und rühren, dann auch den Kaffeepulver und die Milch dazugeben. Die Masse beim ständigen Rühren zu einem dicken Brei kochen. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich rühren.
  5. Die Butter und den Puderzucker in einer Schüssel schaumig schlagen, den Kaffee-Brei unterrühren und alles zu einer glatten Creme schlagen, die noch mit Rum abgeschmeckt wird.
  6. Die Creme auf die Teigplatten verstreichen. Die Teigplatten einrollen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Beide Ecken in der geschmolzenen Schokolade (mit Kokosfett) kurz eintauchen.