Ischler Törtchen mit Nussfüllung

Ischler Törtchen sind ein Klassiker. Ich habe sie schon lange nicht mehr gemacht, aber dieses Jahr mache ich sie wieder. Es ist eine Heidenarbeit, aber sie lohnt sich auf jeden Fall. Vor allem für die, die Nüsse lieben. Im Teig sind zwar keine Nüsse drinnen, aber in der Füllung schon. Lecker ist vor allem die Kombination von Schokolade und ganzen Walnusshälften obendrauf. Diese Törtchen sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch richtig gut. Im Originalrezept war eine andere Füllung, aber ich habe die Törtchen mit meiner Lieblingsfüllung aus gemahlenen Nüssen und Aprikosenkonfitüre gefüllt.

Hinzugefügt:, 22.12.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Ischler Törtchen mit Nussfüllung

Zutaten

Für den Teig:
150 gButter
150 gPuderzucker
1 Pck.Vanillezucker
2Eigelbe
2 ELRum
400 gMehl
1 PriseSalz
1 Pck.Backpulver
Für die Füllung:
100 gNüsse, gemahlen
3 ELAprikosenkonfitüre
Außerdem:
Schokolade zum Überziehen
Walnusshälften zum Verzieren

Zubereitung

  1. Butter, Puder- und Vanillezucker schaumig rühren. Eigelbe, Rum und dann die Mischung der trockenen Zutaten unterrühren. Die Teigkugel für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und danach dünn ausrollen.
  2. Kreise ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 7 Minuten backen (jeder Backofen bäckt anders, die Angabe ist nur als Orientierungswert zu sehen).
  3. Gemahlene Nüsse mit Aprikosenkonfitüre verrühren – die angegebenen Mengen sind ebenso nur ein Orientierungswert, das Verhältnis hängt von der Konsistenz der Konfitüre ab. Die Füllung darf weder zu dünn noch zu dick sein.
  4. Jeweils zwei Plätzchen zusammenkleben und dann in die Schokoladenglasur eintauchen. Ich mache die Schokoladenglasur folgendermaßen: ich schmelze eine Schokolade mit hohem Kakaoanteil im Wasserbad und für je 100 g Schokolade gebe ich 1 Esslöffel Butter dazu. Die Törtchen jeweils mit einer Walnusshälfte verzieren und dann fest werden lassen.