Honigschnitten

Ein sehr leckerer Kuchen mit einer einfachen und schnellen Zubereitung. Der Honigteig lässt sich nicht nur einfach zubereiten, sondern auch gut ausrollen. Ich hatte Angst, da ich dachte, dass Honigkuchen mit Creme erst mal lange ruhen müssen, um genießbar zu sein, aber dieser Honigkuchen war sofort nach dem Backen weich und lecker. Am nächsten Tag war kein Stück mehr übrig. :) Die Creme ist hervorragend und zergeht auf der Zunge. :)

Hinzugefügt:, 31.5.2019
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Honigschnitten

Zutaten

Für den Teig:
50 gButter
2 ELHonig
180 gPuderzucker
2 St.Eier
2 ELKakaopulver
450 gMehl
1 TLBackpulver
1 TLZimt
1 PriseSalz
Für die Creme:
3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1 ELMehl
600 mlMilch
300 mlSahne
200 gButter
1 Pck.saure Sahne / Schmand
100 gPuderzucker

Zubereitung

  1. Butter über Wasserdampf schmelzen. Honig, Zucker, Eier und Kakao hinzufügen und gut verrühren.
  2. Mehl und Backpulver vermischen, eine Prise Salz und Zimt dazugeben und die Mischung zu den über Wasserdampf verrührten Zutaten geben.
  3. Zu einem glatten Teig verkneten, diesen in 3 Portionen teilen und 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Anschließend zu drei Platten mit je 30 x 20 cm ausrollen und bei 180 °C ca. 10 Minuten backen.
  5. Für die Creme einen Pudding zubereiten. Dafür Puddingpulver mit Mehl vermischen und mit Milch und Sahne aufkochen.
  6. Butter und Zucker schaumig rühren und den Pudding sowie saure Sahne unterrühren. Zu einer glatten Creme rühren.
  7. Nun alles schichten. Die Creme auf die eine Teigplatte streichen und diesen Schritt noch zweimal wiederholen. Die Oberseite mit Puderzucker bestäuben. Den Kuchen ruhen lassen, am besten über Nacht. So wird der Teig weicher. Guten Appetit!