Himmlisch guter Apfelkuchen

Fantastische festliche Apfelschnitten, die so toll aussehen, dass man gleich mindestens zwei Stücke davon nehmen muss. Nach den zwei Stücken hat man aber Appetit auf mehr und wird erst dann gestoppt, wenn nur mehr kleine Brösel auf dem Blech sind. Ich kann das Rezept nur empfehlen, es sind wirklich sehr leckere Schnitten. Auch wenn sie etwas aufwändiger in der Zubereitung sind, lohnt es sich, sie zu probieren.

Hinzugefügt:, 5.11.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Himmlisch guter Apfelkuchen

Zutaten

Für den Apfelteig:
150 gPuderzucker
230 gMehl
1 Pck.Vanillezucker
1 Pck.Backpulver
2 TLZimt
3 St.Eier
150 mlÖl
100 mlMilch
400 ggrob geriebene Äpfel
Für den dunklen Teig:
120 gMehl
100 gPuderzucker
1/2 Pck.Backpulver
2 ELKakaopulver
1 St.Ei
150 mlMilch
Für die Apfelfüllung:
900 ggrob geriebene Äpfel
200 mlMilch
6 ELZucker
3 Pck.Puddingpulver mit Schokoladengeschmack
Außerdem:
350 mlSchlagsahne
1 Pck.Vanillezucker
100 ggeriebene Schokolade

Zubereitung

  1. Für den Apfel-Biskuitteig alle Zutaten zusammenmischen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes 38x25cm großes Backblech geben und bei 180 °C ca. 30 Minuten backen.
  2. Für den Kakao-Biskuitteig Eier mit Zucker schaumig schlagen, dann abwechselnd Mehl mit Backpulver und Kakao und Milch unterrühren. Den Teig auf ein genauso großes Backblech wie den Apfelteig geben und bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.
  3. Für die Apfelfüllung Äpfel mit Zucker andünsten und anschließend mit dem in Milch angerührten Puddingpulver aufkochen.
  4. Die Apfelfüllung etwas auskühlen lassen und auf dem Apfelbiskuit verteilen. Mit dem dunklen Biskuitteig zudecken. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und auf dem Kuchen verstreichen. Den Kuchen noch mit geriebener Schokolade bestreuen und kalt stellen.