Hausgemachte Mozartkugeln

Mögt ihr Mozartkugeln? Bereitet sie einfach zu Hause zu und ihr werdet sehen, das ihr dann keine anderen als die hausgemachten mehr haben wollt. Es scheint, als ob die Zubereitung aufwändig wäre, aber glaubt mir, ganz im Gegenteil. Sie werden ohne Backen gemacht und beim Filmschauen Kugeln zu formen macht Spaß.

Rezept Hausgemachte Mozartkugeln

Zutaten

300 gMandeln, gemahlen
250 gPuderzucker
1Ei
100 gPistazien, gemahlen
2 ELKakaopulver
200 gZartbitterschokolade
Schale und Saft von 1 Zitrone

Zubereitung

  1. In einer Schüssel 250 g gemahlene Mandeln mit Puderzucker vermengen. Die abgeriebene Schale sowie den Saft von einer Zitrone hinzufügen. Zum Schluss ein Ei dazugeben und alles gut verrühren.Tipp: 20 Rezepte für süße und herzhafte Rollen, die ihr euch zu Ostern zubereiten könnt
  2. Die Masse dritteln. In einen Teil 100 g gemahlene Pistazien, in den zweiten Kakaopulver und in den dritten 50 g gemahlene Mandeln untermischen.
  3. Aus der Pistazienmasse kleine Kugeln formen, mit der Kakaomasse umhüllen und zum Schluss die Mandelmasse um die Kugeln verschließen.Tipp: Ungarische Oster-Terrine mit Gemüse und Ei
  4. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Kugeln darin von allen Seiten eintauchen. Fest werden lassen und servieren. Guten Appetit!