Gitterkuchen mit Quark und Aprikosen

Heute waren bei uns alle schlecht gelaunt, aber den Kuchen habe ich dann doch gebacken, denn Süßes beruhigt die Nerven. :) Jetzt werde ich es mir aber überlegen, wem ich ein Stück anbiete... Naja, ich kann es ihnen nicht vorenthaltenen, am Ende kriegt jeder vom leckeren süßen Kuchen und beim letzten Stück ist unsere Familie immer wieder vereint. Quark fehlt in unserem Kühlschrank nie, ich habe mich also heute für diesen Gitterkuchen mit Quark und Aprikosen entschieden.

Hinzugefügt:, 14.9.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Gitterkuchen mit Quark und Aprikosen

Zutaten

Für den Teig:
750 gMehl
250 gPuderzucker
375 gweiche Butter oder Margarine
3 St.Eier
1 a 1/2 Pck.Backpulver
1 Pck.Vanillezucker
1/2 TLSalz
1 kleines GlasAprikosenkonfitüre
1 kgfrische Aprikosen
Für die Füllung:
1 kgQuark
2 Bechersaure Sahne (insgesamt 360g)
160 gPuderzucker
2 St.Eigelb
1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten vermengen. Den Teig für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann halbieren und den einen Teil ausrollen und auf ein gefettetes Backblech mit hohem Rand legen (mein Blech ist 42x32cm groß).
  2. Mit einer Gabel anstechen und mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Teil des restlichen Teiges für die Ränder verwenden. Den Kuchen mit der Quarkfüllung bestreichen und mit halbierten Aprikosen belegen (ich habe frische genommen, aber ihr könnt ruhig auch eingekochte verwenden). Aus dem Rest des Teigs ein Gitter formen und auf den Kuchen legen.
  3. Bei 170 °C ungefähr 40 Minuten backen.
  4. Für die Quarkfüllung alles einfach nur verrühren, da wird nichts gekocht!