Genialer FANTA-Kuchen mit Quark-Füllung: Wer ihn nicht kostet, kann es bereuen!

Es ist ein simpler Kuchen, der einfach jedem schmeckt. Er ist angenehm süß und dabei kommt gar kein Zusatzzucker in die Quarkcreme oder in den fruchtigen Guss. Der Guss wird nämlich mit der Orangenlimonade Fanta gemacht, und da ist schon so viel Zucker drinnen, dass man zusätzlich nichts zu süßen braucht. Manche machen den Guss eher mit Orangensaft. Mit Fanta oder ähnlichen Limos ist der Kuchen meiner Meinung nach jedoch viel leckerer, probiert es selbst.

Hinzugefügt:, 25.5.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Genialer FANTA-Kuchen mit Quark-Füllung: Wer ihn nicht kostet, kann es bereuen!

Zutaten

Für den dunklen Teig:
6 St.Eier
5 ELMehl
5 ELZucker
2 ELKakao
100 mlÖl
1/2 Pck.Backpulver
Für die Quarkfüllung:
350 gMagerquark
3 ELPuderzucker
350 mlSchlagsahne
Für den Fanta-Guss:
800 mlFanta
2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Zubereitung

  1. Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl und zum Schluss auch das mit Kakao- und Backpulver vermischte Mehl unterrühren.Tipp: 16 tolle Rezepte, mit denen ihr sicher ein leckeres Sonntagsessen auf den Tisch zaubert
  2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes großes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ungefähr 20 Minuten backen. Immer im Auge behalten, denn jeder Backofen bäckt anders. Jeder sollte sich nach seinem eigenen Backofen richten.
  3. Auskühlen lassen.Tipp: Die besten 14 Apfelkuchen Rezepte, die Euch sicher schmecken werden
  4. Quark mit Puderzucker verrühren und mit der steif geschlagenen Sahne vermengen. Die Füllung auf dem Kuchen verstreichen.
  5. Puddingpulver in Fanta so anrühren, dass keine Klümpchen drinnen sind, und dann zu einer dicken Masse aufkochen. Den Guss vorsichtig auf die Quarkfüllung geben. Fest werden lassen und anschließend kann der Kuchen serviert werden.Tipp: Ungarische Oster-Terrine mit Gemüse und Ei