Gefüllte helle Nüsse im Puderzucker gewälzt

Bei uns ist es ein Klassiker. Diese Nüsse dürfen auf dem Weihnachtstisch nicht fehlen, genauso wie z.B. Butterplätzchen. Das Rezept habe ich von einer Arbeitskollegin und muss ehrlich sagen, dass ich sehr froh bin, dass ich es ausprobiert habe. Mit dem Teig lässt sich gut arbeiten und nach dem Backen lassen sich die Nüsse problemlos aus den Förmchen stürzen. Es stimmt, dass sie noch etwas leckerer werden, wenn sie einen bis zwei Tage ruhen. Das Rezept ergibt ca. 100 Stück.

Hinzugefügt:, 2.12.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Gefüllte helle Nüsse im Puderzucker gewälzt

Zutaten

Für den Teig:
300 gMehl
300 gdoppelgriffiges Mehl
300 gButter
200 gPuderzucker
250 gNüsse, gemahlen
1Ei
Für die Füllung:
4Eier
200 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
200 gButter

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Er muss nicht in den Kühlschrank, es kann damit sofort gearbeitet werden. Von der Teigkugel kleine Stücke abschneiden und in mit Öl gefetteten Förmchen hineindrücken.
  2. Den Teig in die Förmchen so füllen, dass jeweils in der Mitte genügend Platz für die Creme bleibt. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 8-10 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus den Förmchen stürzen.
  3. Für die Füllung Eier, Zucker und Vanillezucker über Wasserdampf so lange schlagen, bis man eine dicke Masse erhält (das dauert ungefähr 10 Minuten). Auskühlen lassen.
  4. Butter schaumig rühren und dann die kalte Eiermasse unterrühren. Die Creme in eine Spritztüte füllen, auf die Nüsse spritzen und diese dann zusammenkleben. Im Puderzucker wälzen oder durch ein Sieb mit Puderzucker bestäuben, eventuell auch mit Kakao.

Mein Blog mit dem Rezept: Adkas