Ein uraltes Rezept für einen leckeren Zwiebel-Speck-Kuchen

Ein herzhafter Kuchen, den ihr bestimmt zu euren Lieblingsrezepten hinzufügen werdet, nach dem ihr ihn gekostet habt. Er besteht aus einem Kartoffel-Teig und wird mit Zwiebeln und Speckwürfeln belegt. Es ist ein Originalrezept für einen traditionellen Kartoffel-Hefeteig, der sehr fein ist und auch ohne alles (ohne Belag) sehr gut schmeckt. Mit saurer Sahne, Speck und Zwiebeln schmeckt er jedoch unglaublich lecker.

Hinzugefügt:, 11.4.2018
Kategorie: Hauptspeisen
Ein uraltes Rezept für einen leckeren Zwiebel-Speck-Kuchen

Zutaten

Für den Teig:
500 gMehl
150 mlwarme Milch
1 TLZucker
1 TLSalz
1Ei
3 ELÖl
1/2 WürfelHefe
2gegarte Kartoffeln
Für den Belag:
350 gsaure Sahne
200 gSpeckwürfel
2rote Zwiebeln

Zubereitung

  1. Ein TL Zucker in warmer Milch auflösen, Hefe hineinbröseln und 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Die übrigen Zutaten in einer Schüssel vermischen, die vorbereitete Hefe dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die gegarten Kartoffeln zuerst reiben, dann können sie mit den anderen Zutaten besser verarbeitet werden.
  3. Den Teig eine Stunde gehen lassen. Danach auf ein gefettetes Backblech mit hohem Rand legen.
  4. Mit saurer Sahne bestreichen, mit Zwiebeln und Speckwürfeln bestreuen und in den Backofen schieben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 20 Minuten backen.