Ein einfacher Karamellguss aus Zucker, Sahne und Butter

Ein einfacher und schneller Karamellguss für Kuchen, Eiscreme und Eisbecher oder einfach nur so zum Naschen. Ich mache ihn meistens für einen Quarkkuchen, der laut Originalrezept mit einem Zitronenguss überzogen werden sollte, aber uns schmeckt er mit dem Karamell viel besser.

Hinzugefügt:, 11.12.2017
Kategorie: Tipps und Tricks
Rezept Ein einfacher Karamellguss aus Zucker, Sahne und Butter

Zutaten

300 gZucker
200 gSchlagsahne
125 gButter

Zubereitung

  1. Zucker in einen hohen Topf geben und langsam unter gelegentlichem Rühren karamellisieren lassen (aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird).Tipp: Weder Kartoffeln noch Reis als Beilage. Mit dieser Gemüsebeilage gehen die überflüssigen Pfunde von selbst verloren.
  2. Butter zu dem karamellisierten Zucker hinzufügen und bei milder Hitze ständig rühren, bis die Butter vollständig geschmolzen ist (man braucht ein bisschen Geduld).
  3. Sahne dazugießen – Achtung, es wird sprudeln (deshalb ist ein hoher Topf von Vorteil). Wenn sich Klümpchen bilden, macht das nichts, dann muss man einfach geduldig weiter rühren, bis sie sich wieder auflösen.Tipp: Die 13 besten Rezepte für schnelle Ofengerichte
  4. Es entsteht eine dünnflüssige Soße, die in Einmachgläser gefüllt wird und die man auskühlen lässt. Falls doch noch Klümpchen vorhanden sind, kann man den Karamell, wenn er noch warm ist, durch ein Sieb seihen.
  5. Den Karamell nach dem Auskühlen im Kühlschrank aufbewahren. Der Karamell wird im Kühlschrank etwas fester.Tipp: So kann man den Backofenrost reinigen, sodass er wie neu aussieht

Mein Blog: Recepty z mojej kuchyne