Eierterrine – Schritt für Schritt

Rezept Eierterrine – Schritt für Schritt

Hinzugefügt: , 10.4.2017

Kategorie: Festliche Rezepte, Ostern

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Ein kalter Leckerbissen. Zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, aber es lohnt sich auszuprobieren.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: , 10.4.2017

Kategorie: Festliche Rezepte, Ostern

ZUTATEN

7Eier
1 GlasGewürzgurken
1 DoseErbsen mit Möhren
1 Glaseingelegte rote Paprika
1 Pck.Gelatine
1 GlasRemoulade
2 WürfelGemüse-Bouillon
200 gKochschinken
1 ELEssig
1 PrisePfeffer

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Alle Zutaten bereitstellen und schon kann es losgehen.
  2. Eier kochen, auskühlen lassen und pellen. Gewürzgurken grob raspeln, Schinken in kleine Streifen schneiden, die eingelegte Paprika und die Möhren fein hacken. Die Erbsen dazugeben und alles miteinander vermengen.
  3. Die klein geschnittenen gekochten Eier vorsichtig unterrühren.
  4. In einen Topf 500 ml Wasser, Gelatine und 2 Würfel Gemüse-Bouillon geben. Von der Gelatine kann man ruhig etwas mehr nehmen, so wird die Terrine am Ende noch fester.
  5. Etwas Gewürzgurken-Wasser, 1 Prise Pfeffer und nach Geschmack Essig dazugeben.
  6. Auf 40-50 ° C erhitzen und abwarten, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.
  7. Abkühlen lassen und ein Glas Remoulade beimengen. Mit einem Schneebesen gut verrühren.
  8. Die Masse auf das Gemüse gießen und leicht umrühren.
  9. In eine mit Wasser abgewischte Kastenform geben. Falls die Form nicht die Oberfläche aus Silikon, Teflon o.ä. hat, zuerst mit einem Plastikbeutel auslegen. Die Terrine mit Alufolie abdecken und kalt stellen.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren