Diese Nussecken machen süchtig!

Süßes Gebäck und Nüsse machen mich einfach verrückt! Normalerweise backe ich nicht so viel mit Nüssen, da mein Sohn allergisch ist. Die Walnussernte ist bei uns jedoch letztes Jahr sehr groß ausgefallen und als ich jetzt die Vorräte revidierte, stellte ich fest, dass ich so viel davon habe, dass ich damit einen Staudamm bauen könnte. :) Nach dem Aufräumen habe ich so richtig Appetit auf etwas Leckeres mit Nüssen bekommen. Inspiriert von Reny.

Hinzugefügt:, 5.11.2019
Kategorie: Weihnachten, Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Diese Nussecken machen süchtig!

Zutaten

Für den Teig:
300 gMehl
130 gPuderzucker
130 gButter
2 St.Eier
1 PriseSalz
1/2 Pck.Backpulver
Zum Bestreichen:
beliebige saure Konfitüre
Für die Nussmasse:
250 gButter
250 gZucker
Mark aus 1 Vanilleschote
250 ggemahlene Nüsse (ich habe Walnüsse verwendet, aber z.B. Haselnüsse sind auch lecker)
250 ggehackte geschälte Mandeln (können ebenso durch Haselnüsse ersetzt werden)
5 ELRum

Zubereitung

  1. Die Zutaten zu einem Teig verkneten und zur Blechgröße ausrollen (die Innenmaße meines Backblechs: 42x32 cm). Mit einer sauren Konfitüre bestreichen (ich habe 3 Esslöffel selbstgemachte Aprikosenkonfitüre verwendet), die Nussmasse darauf verstreichen und ungefähr 20 Minuten bei 175 °C backen. Noch warm in Dreiecke schneiden. Kalt werden lassen und danach in Schokolade eintauchen.
  2. Butter in einem Topf schmelzen, Zucker hinzufügen und schmelzen. Anschließend Vanillemark, gemahlene Nüsse und Rum hinzufügen, gut verrühren und noch heiß auf den Teig streichen.
  3. Anmerkung: Es ist kein Kuchen, sondern eher süßes Kleingebäck zum Kaffee oder für den Weihnachtstisch. Es können beliebige Nüsse verwendet werden – nach Wahl und Möglichkeiten. In einer verschließbaren Dose sind die Nussecken sogar 3 Wochen haltbar.