Die besten Zucchini-Pogatschen

Rezept Die besten Zucchini-Pogatschen
FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Normalerweise kennt man Pogatschen mit Grieben, aber diesmal habe ich sie mit Zucchini gemacht. Probiert die Pogatschen auf jeden Fall aus, es lohnt sich. Sie sind auch am nächsten Tag noch zart und lecker.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

100 mlMilch
1/2 Würfelfrische Hefe
1/2 TLZucker
150 gZucchini
2 TLSalz
300 gMehl (nach Bedarf)
100 gsaure Sahne
1 St.Eigelb

Außerdem:

2 St.Zwiebeln
2 ELÖl
150 gZucchini
1 TLSalz
50 gButter
Ei zum Bestreichen

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Zuerst aus Milch, Hefe und Zucker den Vorteig zubereiten und etwas gehen lassen. Dann die übrigen Zutaten hinzufügen, alles zu einem glatten, nicht klebrigen Teig verarbeiten und unter einem Baumwolltuch bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  2. Die Zucchini für den Teig reiben, kurz in einem Sieb stehen lassen und abschließend die restliche Flüssigkeit mit den Händen ausdrücken.
  3. Für die Füllung, Zucchini reiben, salzen, etwas stehen lassen und abseihen.
  4. Zwiebeln fein schneiden und in etwas Öl goldbraun braten. Abkühlen lassen, geriebene trockene Zucchini, geschmolzene Butter und Salz dazugeben und vermischen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, 1/3 Zucchini-Füllung darauf geben, den Teig von außen in die Mitte falten und ausrollen. Diesen Vorgang 3 Mal wiederholen, damit schöne Schichten entstehen. Zum Schluss ca. 2 cm dick ausrollen, Kreise ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. In den vorgeheizten Backofen schieben.
  6. Ungefähr 20 Minuten bei 200 °C backen - immer im Auge behalten.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren