Die besten Windbeutel mit Vanille- und Karamellcreme

Rezept Die besten Windbeutel mit Vanille- und Karamellcreme

Hinzugefügt: , 21.9.2017

Kategorie: Kuchen, Kleingebäck, Desserts

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Ich habe es schon oft probiert, Windbeutel zu machen; die Anzahl meiner Versuche habe ich nicht mehr im Kopf. Beim Backen sind sie wunderschön aufgegangen, aber danach, immer wenn ich sie aus dem Ofen herausgenommen habe, sind sie zusammengesackt. Ich wusste nicht warum, habe also im Internet recherchiert, was für Erfahrungen andere mit diesem Dessert haben. Ich habe herausgefunden, dass es sehr wichtig ist, dass das Wasser im Brandteig gut verdampft, sowie dass man die Eier einzeln einarbeitet, eins nach dem anderen. Bis jetzt hatte ich immer alle Eier auf einmal in den Teig gegeben – das war also vielleicht der Fehler. Aber diesmal sind die Windbeutel mit diesem Rezept gut gelungen. :)

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: , 21.9.2017

Kategorie: Kuchen, Kleingebäck, Desserts

ZUTATEN

Für den Teig:

350 mlWasser
170 gMargarine
250 gMehl
5Eier

Für die Vanillecreme:

500 mlMilch
1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1Eigelb
1 Pck.Vanillezucker
150 gZucker
250 gButter

Für die Karamellcreme:

1 Dosegesüßte Kondensmilch
250 gButter

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Wasser und Margarine in einen Topf geben und zum kochen bringen (kurz köcheln lassen). Mehl dazugeben und mit einem Kochlöffel so lange rühren, bis eine dicke, klebrige Masse entsteht. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. In den abgekühlten Teig die Eier einzeln einarbeiten, mit einem Handrührgerät rühren. Der Teig sollte glatt und klebrig sein.
  3. Milch, Puddingpulver, Eigelbe, Zucker und Vanillezucker zu einem dicken Brei aufkochen und auskühlen lassen. Butter cremig rühren und mit der abgekühlten Puddingcreme verrühren.
  4. Den Teig in eine Spritztüte füllen (falls ihr eine habt) und auf ein gefettetes Backblech die Windbeutel spritzen. Der Teig vergrößert sich in alle Richtungen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C backen.
  5. Eine Dose gesüßte Kondensmilch 2 Stunden kochen und dann auskühlen lassen. Butter glatt rühren und mit der gekochten Kondensmilch verrühren. Dabei etwas von der gekochten Kondensmilch zur Seite legen (damit werden die Windbeutel zum Schluss verziert).
  6. Die fertig gebackenen und ausgekühlten Windbeutel aufschneiden und zuerst mit der Karamellcreme und dann mit der Vanillecreme befüllen.
  7. Jeweils mit der anderen Hälfte zudecken und mit der zur Seite gelegten Karamell-Kondensmilch verzieren. Es ist einfacher, als eine Karamell- oder andere Glasur zuzubereiten.
  8. Windbeutel mag meiner Meinung nach fast jeder. Diese sind mit zwei unterschiedlichen Cremes gefüllt, die wirklich sehr sehr lecker sind. Auch wenn das Ganze etwas kompliziert aussieht, ist die Zubereitung einfach und das Ergebnis toll.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren