Die besten Kokos-Kekse

Rezept Die besten Kokos-Kekse

Hinzugefügt: , 3.3.2019

Kategorie: Kuchen, Kleingebäck

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Die Kekse habe ich gestern zu Hause zum ersten mal gebacken und muss sagen, dass ich nie bessere Kokos-Kekse gekostet habe! Wenn ich sie das nächste Mal backe, werde ich die Zutatenmengen auf jeden Fall verdoppeln.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: , 3.3.2019

Kategorie: Kuchen, Kleingebäck

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Für den Teig:

125 gButter
50 gPuderzucker
1 Pck.Vanillezucker
1 ELsaure Sahne
Schale von 1/2 Zitrone
150 gMehl
1 ELKakaopulver
1/2 Pck.Backpulver

Für die Füllung:

60 gKokosraspeln
50 gPuderzucker
1 St.Eiweiß

Für die Glasur:

Vollmilchschokolade

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Das Rezept, so wie es angegeben ist, ergibt 27 Stück von kleiner Größe (Walnussgröße). Bei größeren Keksen wird es natürlich eine geringere Anzahl sein.
  2. Butter in kleine Stücke schneiden, Puder- sowie Vanillezucker hinzufügen und mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Einen Löffel saure Sahne und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen.
  3. Nach und nach das mit Backpulver und Kakao vermischte und durchgesiebte Mehl hinzufügen. Zu einem glatten Teig gründlich verkneten. Den Teig anschließend in Lebensmittelfolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Teig ca. 3 mm dünn ausrollen und mithilfe eines Trinkglases oder einer runden Ausstechform Kreise mit einem Durchmesser von 5-6 cm ausschneiden. Eiweiß mit Puderzucker steif schlagen und zum Schluss Kokosraspeln hinzufügen. Die Kokosfüllung jeweils auf die Mitte der Plätzchen geben. Diese dann verschließen, zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit geschmolzener Schokolade verzieren.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
24.11.2019, Natha antworten00

Nun sind sie fertig und ich habe sie probiert. Leider auch geschmacklich nicht der Brüller. Definitiv nicht die besten Kekse!

24.11.2019, Natha antworten00

Soo ich habe eben die Kekse gemacht, sind grad im Ofen. Auf den Bildern sah das echt super aus, doch bei mir war es etwas chaotisch :/ Es ließ sich nichts zu Bällen formen, das Kokos-Baiser quilte ständig an allen Seiten heraus und letzten Endes waren es ziemlich verunstaltete Häufchen :D Hab jetzt so 'ne Art Halbmonde gemacht. Hoffentlich schmecken sie wenigstens, wenn sie schon optisch nicht so der Bringer sind :D

Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren