Dampfgegarter Böhmischer Knödel, der weich ist und immer gelingt

Rezept Dampfgegarter Böhmischer Knödel, der weich ist und immer gelingt

Hinzugefügt: TopJulia, 21.4.2020

Kategorie: Beilagen

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Als ich diese Knödel das erste Mal zubereitet habe, war ich mir unsicher, ob alles klappen wird. Mittlerweile kann ich es gut und wenn von diesen Knödeln die Rede ist, weiß ich, ich kann sie mit links. Und um ehrlich zu sein, es ist gar nicht schwer. Mit diesem Rezept schafft ihr es bestimmt, ihr braucht euch also nicht fürchten.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: TopJulia, 21.4.2020

Kategorie: Beilagen

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

500 gMehl
1 TLZucker
1 TLSalz
20 gfrische Hefe
2 ELÖl
1 St.Ei
270 mlWasser

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Warmes Wasser in eine Schüssel geben (Vorsicht, es darf nicht heiß sein) und Zucker, Salz, Öl, Ei, frische Hefe und Mehl hinzufügen.
  2. Alles mit einem Rührgerät zu einer Teigkugel kneten. Der Teig sollte sich schön vom Schüsselrand lösen. Wie fest der Teig wird hängt vom Mehl ab -  falls er zu fest sein sollte, einfach etwas Wasser hinzufügen, wenn er zu flüssig ist, einfach etwas Mehl dazugeben.
  3. Den Teig mit einem Geschirrtuch zudecken und 1 Stunde bei Raumtemperatur an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig halbieren, zwei größere längliche Knödel formen. Man kann sich mit bemehlten Fingern helfen, wenn der Teig an den Händen klebt. Weitere 20 Minuten gehen lassen.
  5. Danach 20 Minuten im Dampf garen.
  6. Nach dem Garen im Dampf steche ich paarmal mit einem Zahnstocher in die Knödel, sodass der Dampf entweichen kann. Danach bestreiche ich sie mit Öl.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren