Butterhähnchen mit Kartoffeln und Zwiebeln

Heute gab es bei uns zum Mittag einen Klassiker, den ich als Kind immer sonntags gegessen habe. Es ist ein Gericht, bei dem man nicht am Herd stehen und ständig aufpassen muss. Es backt sich alleine.

Hinzugefügt:, 3.3.2019
Kategorie: Hauptspeisen
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Butterhähnchen mit Kartoffeln und Zwiebeln

Zutaten

Kartoffeln
Zwiebeln
Hähnchen
Pfeffer
Öl
Salz
Kräuter nach Geschmack
Butter

Zubereitung

  1. Einen Bräter mit Backpapier auslegen. Ich bevorzuge das Hähnchen auf Backpapier zu Backen als die Form (mit Öl) einzufetten, da ich fettige Gerichte nicht mag. Aus diesem Grund ziehe ich auch die Haut vom Hähnchen ab. Das kann vielleicht für einige überraschend sein, aber uns schmeckt es so am besten.Tipp: Die 14 besten Rezepte für Ostersalate und andere Osterspezialitäten
  2. Ich kann mich erinnern, als ich klein war, haben meine Eltern die knusprige Haut sehr gerne gegessen, aber in meiner Familie isst sie keiner.
  3. Das Hähnchen in die Mitte der Form legen. Halbierte oder noch kleiner geschnittene Kartoffeln sowie in geviertelte Zwiebeln herum legen.Tipp: Ungarische Oster-Terrine mit Gemüse und Ei
  4. Salzen, pfeffern, mit beliebigen Kräutern würzen und Butterscheiben aufs Hähnchen legen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C goldbraun braten. Während des Bratens kann man eventuell noch weitere Butterscheiben auf das Hähnchen legen, so wird es saftiger und schmackhafter.Tipp: Osterbrot