„Brötchenpuffer“ mit Kassler und Camembert

Ich hatte Brötchen übrig, die keiner mehr essen wollte. Also musste ich mir ein Rezept überlegen, um sie zu verwenden. Ich habe mir diese Puffer ausgedacht, und musste es anschließend in meinem Kochbuch notieren, um es nicht zu vergessen, denn sie haben wirklich super gut geschmeckt. Im Kühlschrank habe ich Kassler und Camembert gefunden, habe das also verwendet. Das war eine gute Kombination, es hat allen geschmeckt, und die alten Brötchen wurden aufgegessen. Alle, die nicht wissen, was sie mit alten Brötchen machen sollen, können sich gerne inspirieren lassen.

Hinzugefügt:, 22.5.2017
Kategorie: Hauptspeisen
„Brötchenpuffer“ mit Kassler und Camembert

Zutaten

4alte Brötchen
3Eier
150 mlMilch
150 gKassler
1 St.Porree
1 St.Camembert
nach Geschmack Salz, Pfeffer
Majoran
Knoblauch
Schnittlauch

Zubereitung

  1. Alte Brötchen in kleine Würfel schneiden und mit in Milch verquirlten Eiern vermengen. Salzen, pfeffern, mit einer Prise Majoran und Knoblauch würzen. Dann den klein geschnittenen Porree und den geraspelten Camembert dazugeben. Zum Schluss den klein geschnittenen Schnittlauch untermengen. Umrühren und kurz ruhen lassen.
  2. In einer Pfanne mit etwas Öl braten. Die Mischung immer mithilfe eines Löffels in die Pfanne geben und zu einer Pufferform verteilen. Von beiden Seiten braten.
  3. Nach dem Braten auf ein Papiertuch legen, damit dieses das überflüssige Fett aufsaugt.
  4. Die fertig gebratenen Puffer mit Gemüse oder Gemüsesalat servieren.