Top-Rezepte.de Festliche Rezepte Weihnachten Weihnachtsplätzchen Nuss-Plätzchen Aufgeblasene Nusskipferl
Aufgeblasene Nusskipferl
Rezept Aufgeblasene Nusskipferl
Dieses Rezept habt ihr probiert?
Teile dein Foto und zeige es anderen
TopJulia    ·   1.11.2017

Aufgeblasene Nusskipferl

Für die Zubereitung dieser leckeren Nusskipferl braucht man nur 5 Zutaten. Beim Backen blasen sie sich auf. Und sie zergehen schön auf der Zunge.

Die besten Rezepte

Zutaten
400 g
Mehl
200 g
Puderzucker
250 g
Butter
1 TL
Natron
120 g
Walnüsse, gemahlen
Schokoladenglasur zum Verzieren
Zubereitung
Drucken
  1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Teigkugel formen. Den Teig eine Stunde kalt stellen.
  2. Die Förmchen einfetten und mit Mehl bestäuben (ist kein Muss, aber so kann man die Kipferl besser aus den Förmchen lösen).
  3. Die Förmchen mit dem Teig zur Hälfte füllen. Nur so viele Förmchen befüllen, wie auf ein Blech passen. Die befüllten Förmchen sollten nämlich nicht zu lange aufs Backen warten.
  4. Bei 150 °C etwa 10 - 15 Minuten backen – je nach dem, wie hell oder dunkel sie sein sollen (meine sind relativ hell, aber ihr könnt sie ruhig goldbraun backen). Die Kipferl sollten sich beim Backen schön aufblasen.
  5. In den ersten 5 Minuten die Backofentür nicht aufmachen, sonst fallen die Kipferl zusammen. Noch warm vorsichtig aus den Förmchen stürzen. Danach die Kipferlenden in die Schokoladenglasur eintauchen.

Quelle: Recepty z mojej kuchyne

Videos

Kurze Videos mit Köstlichkeiten, denen ihr nicht widerstehen könnt

Rezept-Sammlungen

Die besten Rezepte an einem Ort, such euch welche aus

Mehr Sammlungen
Kommentare zum Rezept
malen23    ·   18.11.2020   ·   Antworten   ·  

Ich bin selbst keine Süße, doch backe ich jedes Jahr, insbesondere zu Weihnachten, mit Hingabe und Begeisterung, Abnehmer gibt es reichlich, ich genieße es gerade zu Weihnachten insbesondere der Duft, der sich in der Wohnung verbreitet und mithilft, dass weihnachtliche Gefühle aufkommen. Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen und bin wirklich begeistert über Fülle an Rezepten zu den unterschiedlichen Bereichen. Was ich immer wieder bei den wirklich simplen Tassen-Rezepte arg vermisse, auch hier, dass stets nur "Tasse" angegeben wird, doch nie die Größe der Tasse. Ist ja doch ein riesiger Unterschied ob ich z.B. eine 330 ml Tasse, 270 ml Tasse etc. als Maßeinheit benutze. Das fände ich echt hilfreich, wenn das in den Tassenrezepten konkretisiert würde, welches Tassenmaß gemeint ist. DANKE

Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren
Kommentar hinzufügen

Neuste Rezepte

Jeden Tag Tipps für ein leckeres Gericht für die ganze Familie

Mehr Rezepte