Apfel-Pudding-Kuchen mit Blätterteig

Ein leckerer Kuchen aus Blätterteig, geriebenen Äpfeln und Vanillepudding – das ist eine unwiderstehliche Kombination. Den Blätterteig habe ich gekauft, und zwar als eine Teigplatte ausgerollt, das spart Zeit und Arbeit. Ich habe ihn bloß auf ein 38x25 cm großes Backblech gegeben und habe gleich mit den anderen Schritten im Rezept weiter gemacht: Löffelbiskuits, geriebene Äpfel, Vanillepudding und obendrauf kommt noch eine Blätterteigplatte. Insgesamt habe ich also 2 bereits ausgerollte Teigplatten verwendet. Wenn man es so macht, geht es sehr schnell und es ist außerdem sehr sehr lecker!!!

Hinzugefügt:, 8.8.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Apfel-Pudding-Kuchen mit Blätterteig

Zutaten

500 gBlätterteig
240 gLöffelbiskuits
1 kggeriebene Äpfel
1 Pck.Zimtzucker
1 TLZitronensaft
3 ELZucker
1,2 lMilch
3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
6 ELZucker
1 St.Ei

Zubereitung

  1. Blätterteig zu zwei Teigplatten in Blechgröße (30 x 40 cm) ausrollen. Eine Teigplatte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (und zwar so, dass auch der Blechrand mit dem Teig bedeckt wird).
  2. Löffelbiskuits auf dem Teig verteilen. Diese mit Zucker bestreuen und mit Zitronensaft beträufeln. Geriebene Äpfel mit Zimt vermischen und auf den Löffelbiskuits verteilen.
  3. Milch, Zucker und Puddingpulver zu einem Pudding aufkochen und noch heiß auf den geriebenen Äpfeln verteilen.
  4. Die andere Teigplatte nun auf den Vanillepudding legen, mit einer Gabel anstechen und mit verquirltem Ei bestreichen.
  5. Den Kuchen in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 30-35 Minuten backen. Danach auskühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!