10-Minuten-Kartoffelknödel ohne Mehl oder Eier

Wenn euch Kartoffeln vom Mittag übrig geblieben sind, solltet ihr dieses Rezept nicht überspringen. So einfache, schnelle und wunderbare Kartoffelknödel habt ihr bestimmt noch nicht gegessen. Ich serviere sie mit angebratenen Speckwürfeln obendrauf. Die Speckwürfel brate ich übrigens zusammen mit Zwiebeln an. Für meine Oma waren diese Knödel ein „Arme-Leute-Essen“, da sie aus Zutaten gemacht werden, die jeder zur Verfügung hat.

Hinzugefügt:, 3.5.2019
Kategorie: Beilagen, Hauptspeisen
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept 10-Minuten-Kartoffelknödel ohne Mehl oder Eier

Zutaten

gegarte Kartoffeln
Kartoffelstärke
Salz
Butter, Zwiebeln, Speckwürfel

Zubereitung

  1. Wasser und Salz in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen.
  2. Gegarte Kartoffeln entweder zerdrücken oder fein reiben. Die Masse in eine Schüssel geben.
  3. Kartoffelstärke hinzufügen, und zwar so viel, dass eine weiche Masse entsteht, die sich gut formen lässt und nicht reißt. Zu viel darf es wiederum auch nicht sein, dann wären die Knödel zu hart. Richtwert: Für 1 kg Kartoffeln ca. 250 g Stärke nehmen.
  4. Den Teig nicht salzen. Durch das Salz könnte der Teig dünnflüssig werden. Deshalb das Salz nur ins Wasser geben.
  5. Kleine Bällchen aus dem Teig formen und ins kochende Wasser geben. Ab dem Zeitpunkt, wo sie nach oben steigen, werden sie 2 Minuten gekocht. Es hängt jedoch auch von deren Größe ab, deshalb am besten einen aufschneiden und kosten.
  6. Die Knödel mit gebratenen Zwiebeln und Speckwürfeln servieren. Lasst es euch schmecken!