Rezepte für selbstgemachte Gemüsebrühe – Zubereitung, Zutaten und Rezeptvariationen

Gemüsebrühe ist in der Küche von großer Bedeutung. Sie dient als Grundlage und ist ein wichtiger Bestandteil von vielen verschiedenen Soßen, Risottos, aber auch vielen leckeren Suppen. Die Zubereitung einer Gemüsebrühe ist einfach, jedoch sind drei wichtige Aspekte zu beachten, deren Einhaltung zu einem hervorragenden Geschmack beitragen: die Qualität und das Verhältnis der Zutaten sowie die Zubereitung der Brühe

Die Grundlage einer Gemüsebrühe bilden Möhren, Zwiebeln und Sellerie, am besten im Verhältnis 1:1:1 (nach dem Gewicht). Was andere Gemüsesorten angeht, kann man je nach Geschmack nahezu alles verwenden. Am öftesten werden Tomaten, Porree, Petersilie, Blumenkohl oder Paprikaschoten mitgekocht. Das Gemüse wird am besten in kleine Stücke geschnitten, damit die Nährstoffe gut in die Brühe übergehen können. Gleichzeitig wird dadurch die Zubereitung der Gemüsebrühe viel schneller. Einen intensiveren Geschmack der Gemüsebrühe kann man dadurch erreichen, dass man vor dem Kochen das Gemüse mit etwas Butter in einer Pfanne leicht anbraten lässt. Die Brühe sollte bei ca. 90 °C leicht köcheln.

Unsere Rezepte helfen euch die besten Gemüsebrühen und Gemüsesuppen zuzubereiten. Probiert zum Beispiel die Gemüsesuppe mit Maismehlnockerl oder die etwas dickere Gemüsesuppe mit Rauchfleisch.

Alles anzeigen


1
ZULETZT KOMMENTIERTE REZEPTE